WEM Wandheizung Schnell und einfach montiert im Trockenbau Das Kernstück des Trockenbausystems ist das WEM Klimaelement, eine 25 mm starke Lehmplatte mit integrierten Heizleitungen. Mit den WEM Klimaelementen werden Wand- und Deckenkonstruktionen erstellt, mit denen sich heizen und kühlen lässt. Der Einbau ist einfach: Die Klimaelemente werden auf flächige Untergründe wie z.B. massive Holzwände, Holzverschalungen und Plattenwerkstoffe oder auf Ständerkonstruktionen aufgeschraubt. Die nicht mit Wandheizungsplatten belegten Flächen werden mit WEM Lehmbauplatten, die keine Rohre enthalten, ausgeglichen. Dann wird die Fläche komplett mit dem WEM Lehm-Oberputz abgespachtelt und dabei mit Glasfaser-Gewebe armiert. Die Wandoberfläche wird zum Schluss nach Wunsch mit einem Farbanstrich oder z.B. einem farbigen Dekorputz ausgestaltet. Mit dem WEM Klimaelement lässt sich eine Wandheizung schnell und bequem im Trockenbau errichten. Im Vergleich zu Systemen die verputzt werden, wird nur sehr wenig Wasser in den Baukörper eingebracht. Lange Trocknungszeiten entfallen.
Wandheizung zum Verputzen Das WEM Klimaregister wird auf massiven oder anderen zum Verputzen geeigneten Untergründen eingesetzt. Die orangefarbenen Rohre werden mit Lehm oder Kalk verputzt, sie eignen sich zum Heizen und Kühlen. Das WEM Klimaregister ist bereits vorgefertigt: Das Rohr ist gebogen, gerichtet und auf Zahnschienen fixiert. Mit dem Register lassen sich die Wandflächen sehr schnell und einfach belegen. Kleinflächige Wandabschnitte und Freiformflächen lassen sich, sehr flexibel, mit Zahnschienen und Rohrsystem ausstatten. Gerade in Altbauten werden die beiden Systeme meist miteinander kombiniert.
WEM Fußbodenheizung im Trockenbau Das WEM Trockenbausystem für den Fußboden besteht aus einer 40 mm starken Holzfaserdämmplatte, in die Wärmeleitbleche und das WEM 16 mm-Mehrschicht-Verbundrohr eingelegt werden. Das System ist besonders für die Verlegung von Holzdielen und zum Verlegen von Fliesen geeignet, wobei auch andere Beläge möglich sind. Das System ist mit Wand und Deckensystemen von WEM kombinierbar.
Nachrüsten / Kombination mit Heizkörpern
Flächenheizungen werden i.d.R. mit niedrigeren Wassertemperaturen betrieben als Heizkörper. Wenn beide Systeme innerhalb eines Gebäudes kombiniert werden, kommt die Regelstation zum Einsatz. Diese wird vor den Heizkreisverteiler für die Flächenheizung montiert und mischt die Wassertemperatur herunter.